Merzenich, 24.11.2016, von Sven Meyer

Ausbildung Ausleuchten

Am Mittwoch den 23.11.2016 stand "Ausleuchten einer Einsatzstelle" auf dem Ausbildungsplan. Die erste und zweite Bergungsgruppe (B1 und B2) fuhren gemeinsam in ein Gewerbegebiet nach Merzenich. Vorort sollte mit den Mitteln beider Bergungsgruppen eine Fläche von rund 3000 m² ausgeleuchtet werden. Bei dieser Ausbildung stand der Focus im Bereich des Leitungsbaus und Verteilung des elektrischen Stromes. Aber auch die verschiedenen Lampentypen wurden mit ihren Vor- und Nachteilen genauer betrachtet. Insgesamt wurden zwei Hauptgruppen bei dieser Ausbildung behandelt, einmal die Halogenlampen mit einer Leistung von 1000W und die sogenannten Gasentladungslampen besser bekannt als HQI oder HWL Leuchte, mit den Leistungen 400W und 1000W. Insgesamt wurden an diesem Abend sieben 1000W Halogenscheinwerfer und zwei 1000W Powermoon aufgebaut. Als Großbeleuchtungskomponente wurde unser Lichtmast mit einer Leistung von viermal 400W HQI Lampen und Lichtpunkthöhe von 12 Metern eingesetzt. Dieser wurde aber wegen der räumlichen Nähe zu einer Hochspannungstrasse nicht ganz ausgefahren. Den elektrischen Strom zur Versorgung aller Leuchten lieferte das Aggregat vom Gerätekraftwagen 1 (GKW 1) und der Lichtmast, wurde durch Eigenversorgung betrieben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: